Vorwürfe, die mich verletzen

Man glaubt, dass man in Ruhe gelassen wird, wenn man der Familie nichts zu sagen halt. Aber Fehlanzeige.

Ich hoffe immer so sehr, dass mir keine dummen Fragen gestellt werden, denn diese stellen sie nur, weil sie glauben, sie müssten dies tun, da dies ihre Pflicht sei.
Auf die Heuchelei kann ich gut verzichten.

Doch ich wurde leider nicht verschont. Letztens kam mein Vater und wollte ein Gespräch mit mir führen. Ich hatte ein komisches Gefühl, was sich kurze Zeit auch bestätigte. Ich dachte, dass er mir wieder mit Heiratsanträgen kommt, aber das war schlimmer.

Mein "Vater" warf mir vor Drogen zu nehmen und fragte mich, ob ich mir diese spritzen würde. Er sagte das so also ob es das Normalste der Welt wäre.
Mir liefen 1000 Gedanken durch den Kopf, aber in diesem Moment wusste ich einfach nicht, was ich sagen sollte. Er hat sogar meine Ärmel nach Stichen durchsucht. Für mich war das demütigend. Nie ist er so weit gegangen, aber das war zu viel.

Ich bin mir noch mehr sicher, dass ich von hier weg will. Ich halte das nicht mehr aus...

9.12.08 21:46

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen